Voici la liste des projets concernés:

Modernisierung von Bahnhöfen: Fast 130 Millionen Euro werden hier in die Hand genommen. Umgebaut werden unter anderem die Stationen in Duisburg, Dortmund und Bonn. An allen drei Bahnhöfen laufen bereits vorbereitende Maßnahmen. Im Sommer soll zudem das Empfangsgebäude des Hauptbahnhofs in Münster nach rund zwei Jahren Bauzeit in Betrieb genommen werden.

Austausch und Erneuerungen: Etwa 390 Weichen, rund 512 Kilometer Schienen und 13 Brücken werden in ganz NRW erneuert. Ausgetauscht werden 410.000 Schwellen und fast 590.000 Tonnen Schotter. So werden zum Beispiel rund 70 Weichen und 16 Kilometer Gleis zwischen Düsseldorf und Duisburg erneuert. Zwischen März und April zudem 2,6 Kilometer Gleis zwischen Köln-Worringen und Dormagen.

Lärmschutzmaßnahmen: Davon listet die Bahn ebenfalls eine Reihe auf. So zum Beispiel den Bau von vier Lärmschutzwänden in Essen zwischen Februar und November, zwei weitere sollen zwischen Februar und April und im November in Bottrop-Boy gebaut werden. Gleich sieben Lärmschutzwände sollen zwischen Februar 2017 und Dezember 2018 in Gelsenkirchen-Schalke und -Buer errichtet werden.

Großprojekt I – der RRX: Beim Rhein-Ruhr-Express-Infrastrukturprojekt soll es in Köln losgehen. Dort wird in einem ersten Bauabschnitt der Abstand der Gleise erweitert. Die seit Langem geplante RRX-Verbindung soll das Ruhrgebiet und das Rheinland besser miteinander vernetzen und Pendler schneller zum Ziel bringen.

Großprojekt II – Betuwe-Linie: Die Betuwe-Linie zwischen NRW und den Niederlanden soll ausgebaut werden. An der 73 Kilometer langen Güterverkehrstrecke hat Ende Januar in Oberhausen der Bau begonnen.

Großprojekt III – S-Bahn Troisdorf – Bonn: Bonn soll besser mit dem Köln/Bonner Flughafen verbunden werden. Der Bau der S-Bahn-Verbindung S13 zwischen Troisdorf und dem rechtsrheinischen Teil Bonns hat bereits im November 2016 begonnen und kostet insgesamt 500 Millionen Euro.

Résumé en français

Deutsche Bahn va investir presqu’ 1,1 milliard d’euros en Rhénanie-du-Nord-Westphalie.

La modernisation des gares, 512 kilomètres de rail, 13 ponts, des murs anti-bruits et trois grands projets clairement identifiés sont au menu.

Source de l’information

RP Online
Article: In diese Projekte in NRW will die Bahn 2017 investieren.

Sujet et source de l’image

Sujet de l’image: Deutsche Bahn – ICE.
Source de l’image : Wikimedia Commons.

Liens externes utiles

Site web de Deutsche Bahn.
Page Wikipédia de la région Rhénanie-du-Nord-Westphalie.

Autre(s) article(s)

Thaïlande: investir 45 milliards $ avant les élections…

Position centrale de la Thaïlande
Thailand’s military government is looking to start construction of projects under a 1.5 trillion baht (US$45 billion) investment plan before the country’s possible return to ...
Lire la suite

Shinkansen : le Japon financera et livrera à l’Inde un projet de 19 milliards $

Le train à grande vitesse Tokaido Shinkansen
India’s premier Narendra Modi and his Japanese counterpart Shinzo Abe prepare to break ground on the country’s first bullet train project Thursday. The premiers will ...
Lire la suite

Mozambique : 2,7 milliards $ pour exporter le charbon

Mozambique : 2,7 milliards $ pour exporter le charbon
Mozambique's Ministry of Transport and Communications has set a 2018 target to start construction of a $2.7 billion coal export railway and port terminal project ...
Lire la suite

Ottawa : 735 M€ pour le réseau de train léger sur rail

Ottawa - Train léger sur rail
Le premier ministre Justin Trudeau a annoncé aujourd’hui un financement pouvant atteindre 1,09 milliard de dollars pour l’Étape 2 du Réseau de train léger sur ...
Lire la suite
Loading...

Auteur : Franck Frémont

Plus de trente ans de réalisations opérationnelles en vente, production et financement de projets industriels et d’infrastructures dans de nombreux pays du monde. Des centaines de chargés d’affaires, de responsables d’affaires et d’ingénieurs commerciaux recrutés et formés, au sein des plus grands groupes internationaux, réalisant des projets dans l’industrie et les infrastructures.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *